Kräuterapotheke vor der Haustür

20150814_160544Am 14. August ging es im Oderberger Fenster um Kräuter für das Wohlbefinden. Wie der Volksmund schon sagt, ist gegen alles ein Kraut gewachsen und tatsächlich scheint Mutter Natur für die verschiedensten gesundheitlichen Beschwerden ein Mittel parat zu haben. Und das Gute: es wächst vor der Haustür. Das Schlechte: Das Wissen ist heute oft verloren gegangen oder die Bedeutung der „Apotheke Gottes“, wie Maria Treben (Buchtipp) es schon nannte, wird klein geredet. Zu Unrecht! Hella Mehlhorn, seit einigen Jahren Oderbergerin, konnte viele Beispiele anführen, wie Blätter, Wurzeln, Auszüge oder Salben aus Pflanzen schnell und wirksam helfen. So zB ist die Ringelblumensalbe, die sie selber herstellt, ein zuverlässiges Mittel für die Haut- und Wundpflege, nicht nur bei Babys. JedeR kann selbst eigenverantwortlich für sein Wohlbefinden sorgen, sei es mit einem Tee oder einer Einreibung mit den Kräutern aus dem eigenen Garten. Hella Mehlhorn steht dafür gern mit Rat und Tat zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.